Aktuelle (Online) Lesealternativen

  • Seitenstark-Netzwerk bietet Forum und qualitätsgeprüfte Inhalte

Digitale Lern- und Spielangebote helfen Kindern und Eltern

Kinder und Eltern brauchen dringend Unterstützung, um während der Schulschließungen das Lernen zu Hause zu ermöglichen. Zur Freizeitgestaltung sind Ideen für Spiele oder kreative Beschäftigungen gefragt. Die engagierten Kinderwebseiten, die sich im Netzwerk Seitenstark zusammengeschlossen haben, bieten attraktive und qualitätsgeprüfte Onlineangebote für Kinder.

Ausgewählte Angebote zur Information über Corona Spezial für Kinder, zum Lernen zu Hause und gegen Langeweile präsentiert ab sofort ein neues Online-Spezial.

Damit Kinder nicht auf Austausch und soziale Kontakte verzichten müssen, können sie sich mit anderen Kindern oder ihren Freunden und Freundinnen im Seitenstark Kinderforum treffen, schreiben und Sorgen und Ängste zur Corona-Krise besprechen.

Der Seitenstark e.V. wird unter dem Dach der „Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien“ vom Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) gefördert.


  • Polylino – digitaler Bilderbuchservice
    Aktion wurde bis auf weiteres verlängert und ist kostenfrei nutzbar

AKTUELLER HINWEIS: Auf Grund vieler Zugriffe kann es derzeit zu Verzögerungen beim Einloggen und Herunterladen der Bücher kommen

Eltern können nun zuhause ca. 60 Bilderbücher in bis zu 50 Sprachen nutzen!
Da inzwischen Büchereien und Kitas vorübergehend schließen und die Kinder zuhause bleiben müssen, hat die Firma Polylino sich entschlossen, bestimmte Bücher für eine gewisse Zeit auch außerhalb von Kindergarten und Vorschule zur Verfügung zu stellen.

Ab sofort können sich Eltern / Erziehungsberechtigte die Polylino App aus dem AppStore (Apple) und dem Playstore (Android – Google) laden und sich mit folgenden Daten einloggen:
Benutzername: polylinohome
Passwort: 987654321

Zugangsdaten können gerne mit Eltern und Erziehungsberechtigten geteilt werden.

Damit haben die Kinder Zugriff zu einem Teil des Angebots von Polylino mit insgesamt 60 Bilderbüchern, die in bis zu 50 Sprachen eingelesen sind.

Der Zugriff ist kostenlos und bleibt bis zur Öffnung der Kitas zugänglich.


 

  • Stiftung Lesen bündelt digitale Angebote für Familien und Lehrkräfte

(Vor-)Lesen, Spielen und Lernen in Zeiten von Corona

Was können Eltern tun, wenn ihren Kindern in Zeiten von Corona die Decke auf den Kopf fällt? Und wie gewährleisten Lehrkräfte, dass ihre Schülerinnen und Schüler weiterlernen und nicht den Anschluss verlieren? Die Stiftung Lesen bündelt ihre Angebote für Familien mit Kindern und Lehrkräfte. Auf der eigens eingerichteten Website finden sie kostenfrei:

Zum Angebot in der Übersicht

NEU! Ab 30. März 2020 startet zudem eine Challenge #zuhauselesenchallenge, bei der jeder auf Instagram oder Facebook mitmachen kann. Die Aktion richtet sich an alle Menschen, die derzeit zu Hause sind (Kinder, Jugendliche und Erwachsene) und wird von zahlreichen Prominenten unterstützt.

Informationen


  • Kinderbuchautor:innen lesen im Livestream
© NDR

Tolle Neuigkeiten für Geschichtenfans: aus ihren privaten Wohnzimmern lesen Autorinnen wie Kirsten Boie, Isabel Abedi und Antje von Stemm jeweils eine Stunde lang aus ihren Büchern für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren vor. Anschließend gibt es eine Fragerunde, in der Fragen beantwortet werden.

NDR und SWR streamten eine Woche immer um 16 Uhr die Lesestunde live auf dem YouTube-Kanal von SWR Kindernetz.

Alle Folgen


  • Neuer Bücherpodcast präsentiert Lesetipps

Der Podcast bietet jede Woche eine neue Buchempfehlung, entdeckt und sorgfältig geprüft von zwei begeisterten Leserinnen und Buchprofis. Ein Podcast-Angebot für alle, die immer auf der Suche sind nach guten Büchern und für Menschen, die immer wieder nach Lesetipps gefragt werden.

Jede Menge Neuerscheinungen liefern die Verlage gerade an die Buchhandlungen aus, die Frühjahrsproduktion drängen auf den Buchmarkt. Was lohnt sich zu Lesen?  Das fragen sich auch Susanne Steufmehl und Gabie Hafner, die eine ist Diplom-Bibliothekarin und berät beim Sankt Michaelsbund Bücherei-Kunden bei der Auswahl von Romanen, die andere Radioredakteurin, die fürs Münchner Kirchenradio lesenswerte Bücher entdeckt und vorstellt. Jetzt starten die beiden den Podcast „Ein Buch“. Abwechselnd stellt jede von ihnen ein neu entdecktes Buch vor, knapp und durchdacht, so dass die Podcast-Hörer eine Vorstellung davon bekommen, ob dieses Buch sie auch interessieren könnte.

Noch mehr Podcasts? Hier geht es zum Angebot des Sankt Michaelsbund